Neubrandenburg: Täter nach Graffiti im Stadtgebiet gestellt

svz.de von
02. April 2017, 09:29 Uhr

In den Nachtstunden des 01.04.2017 kam es zu mehrfachen Sachbeschädigungen durch Graffiti im Stadtgebiet Neubrandenburg.  Zwei aufmerksame Zeugen beobachteten den 17-jährigen Tatverdächtigen, wie dieser an mehren Tatorten mittels schwarzer Sprühfarbe verschieden Schriftzüge anbrachte. Die unverzüglich informierten Beamten, konnten nach einem kurzen Fluchtversuch den Tatverdächtigen fußläufig stellen. Der Jugendliche entledigte sich während der Flucht von seinem Rucksack. Dieser konnte aufgefunden werden und es befanden sich in diesem 2 Spraydosen mit schwarzer Farbe. Eine Absuche des Nahbereiches wies mindestens 12 Tatorte mit 34 Schriftzügen in schwarzer Farbe auf. Der Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen