Neubrandenburg: Reifendiebe dank Hinweis gefasst

von
02. Oktober 2017, 08:24 Uhr

Dank eines aufmerksamen Bürgers konnten am Sonntagnachmittag zwei Reifendiebe durch die Polizei Pasewalk dingfest gemacht werden. Der  38-jährige Ueckermünder befand sich auf dem Gelände eines Autohauses in der Löcknitzer Straße in Pasewalk.

Hier fielen ihm zwei Personen auf, die im Begriff waren aus dem Autohaus Reifen zu entwenden. Als die beiden Täter den Hinweisgeber bemerkten, flüchteten sie mit ihrem PKW vom Gelände des Autohauses.

Der Fluchtwagen samt Diebesgut konnte kurze Zeit später in Löcknitz verlassen aufgefunden werden. Intensive Fahndungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei führten dann gegen 17:00 Uhr zur Ergreifung der beiden Personen am Bahnhof in Grambow. Die beiden 28- und 34-jährigen polnischen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Über die Fortdauer der vorläufigen Festnahme entscheidet die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am 02. Oktober. Den entstandenen Sachsachaden schätzt die Polizei auf etwa 3.000EUR Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei dem Hinweisgeber aus Ueckermünde.

Dieser hatte durch seinen sofortigen Anruf sowie die genauen Angaben zum Fluchtfahrzeug maßgeblichen Anteil an der Ergreifung der Diebe.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen