Neubrandenburg: Pflanzenschutzmittel für 80.000 Euro gestohlen

svz.de von
18. Mai 2017, 10:04 Uhr

Aus einem Landwirtschaftsbetrieb in Krackow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) haben Diebe 2000 Liter Pflanzenschutzmittel im Wert von 80 000 Euro gestohlen. Die Chemikalien lagerten in einer Halle, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Erst Ende April hatten Einbrecher aus einem Agrarbetrieb in Böhlendorf (Kreis Vorpommern-Rügen) Chemikalien im Wert von mindestens 20 000 Euro entwendet.

Vor dem Landgericht Neubrandenburg muss sich derzeit ein 41-Jähriger vor Gericht verantworten. Er soll Kopf einer Bande gewesen sein, der eine ganze Serie von Pflanzenschutzmittel-Diebstählen zur Last gelegt wird. Es geht um mindestens 18 Einbrüche bei Landwirten an der A20 in Vorpommern, an der Seenplatte und in der Uckermark. Dabei wurden Pflanzenschutzmittel, Technik und Werkzeug im Wert von mehr als einer halben Million Euro gestohlen. Ein Komplize des 41-Jährigen war nach einem Geständnis schon zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen