zur Navigation springen

Neubrandenburg: Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln

vom

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 13:35 Uhr

Am 01.10.2015 gegen 17:30 Uhr wurden in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Ueckermünde zwei männliche Personen aufgefunden. Bei einem 33-Jährigen konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Die zweite männliche Person im Alter von 18 Jahren wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am 02.10.2015 wurde eine Obduktion des Leichnams durch die Gerichtsmedizin durchgeführt. Ein Fremdverschulden wird gegenwärtig ausgeschlossen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand gibt es Hinweise auf einen Drogenkonsum in der Wohnung. Erste Untersuchungen ergaben, dass es sich um synthetische Stoffe handelt. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung steht noch aus und wird frühestens in einigen Wochen erwartet. Die genauen Todesumstände des 33-Jährigen sind weiterhin Ermittlungsgegenstand der Kriminalpolizeiinspektion Anklam und der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen