Neubrandenburg: Georgische Tatverdächtige bei drei Ladendiebstählen gestellt

von
09. März 2020, 13:45 Uhr

Am 06.03.2020 ist es im Stadtgebiet Neubrandenburg zu drei Ladendiebstählen gekommen, bei welchen georgische Tatverdächtige gestellt wurden.

Am 06.03.2020 gegen 13:45 Uhr wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg aufgrund eines Ladendiebstahls in einen Einkaufsmarkt im Juri-Gagarin-Ring gerufen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen gelang es einem aufmerksamen Ladendetektiv drei Tatverdächtige in dem Markt beim Diebstahl mehrerer Schachteln Zigaretten zu stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei georgische Männer im Alter von 44,43 und 27 Jahren. Insgesamt hatten die Tatverdächtigen 26 Schachteln Zigaretten im Wert von 218,-EUR entwendet. Die Tatverdächtigen wurden anschließend in Gewahrsam genommen und dem Polizeihauptrevier Neubrandenburg zugeführt.

Nach der Beschuldigtenvernehmung wurden die drei Männer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Gegen 18:00 Uhr wurden die Beamten wieder in den Einkaufsmarkt im Juri-Gagarin-Ring in Neubrandenburg gerufen, da es dort erneut zu einem Ladendiebstahl gekommen war. Der Ladendetektiv hatte kurz zuvor zwei männliche Personen beim Diebstahl von alkoholischen Getränken beobachtet. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Beamten konnte der Ladendetektiv einen Tatverdächtigen stellen und festhalten. Der zweite Tatverdächtige konnte durch die eintreffenden Beamten beim Verlassen des Marktes gehindert und gestellt werden. Bei einer Durchsuchung der beiden georgischen Tatverdächtigen (39 und 40 Jahre) wurden insgesamt 12 Flaschen hochwertiger Wodka im Gesamtwert von 445,-EUR aufgefunden.

Während der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass die beiden Tatverdächtigen gegen 17:10 Uhr in einem Einkaufsmarkt im Torfsteg acht Flaschen Wodka im Wert von 280,-EUR entwendet haben. Dort gelang den Männern allerdings die Flucht. Aufgrund der vorhandenen Videoaufzeichnungen konnte den beiden Tatverdächtigen aber der Diebstahl zugeordnet werden. Beide wurden anschließend in Gewahrsam genommen und dem Polizeihauptrevier Neubrandenburg zugeführt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurden die Männer nach ihrer Beschuldigtenvernehmung aus dem Gewahrsam entlassen.

Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgrund des Verdachtes des bandenmäßigen Diebstahls aufgenommen und dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen