Neubrandenburg: Gegen Hauswand gefahren

von
01. August 2019, 06:39 Uhr

Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr kam es in Neubrandenburg in der Pfaffenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 68-jährige Frau hatte die Absicht, ihr Auto rückwärts einzuparken. Nach ersten Erkenntnissen gab sie zu viel Gas und das Fahrzeug machte einen Sprung über die Bordsteinkante. Das Fahrzeug mit einem Automatikgetriebe beschleunigte und fuhr rückwärts gegen die Hauswand des Wohnhauses, welche daraufhin gerissen ist.

Die Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. An der Hauswand wird der Sachschaden auf ca. 5000 Euro geschätzt. Am Fahrzeug entstand ebenfalls ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen