Neubrandenburg:Bürger verhindert Weiterfahrt eines betrunkenen Autofahrers

von
28. August 2021, 16:46 Uhr

Am 28.08.2021 führte ein 60-jähriger Autofahrer seinen PKW Honda unter der Einwirkung von Alkohol im öffentlichen Verkehrsraum in Demmin. Beim Versuch von der Frauenstraße in die Burgstraße abzubiegen, kam der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun. In der weiteren Folge setzte er seinen PKW soweit zurück, dass er mit dem Heck auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen eine Hauswand fuhr. Am Zaun, der Hauswand und am PKW entstand leichter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Ein Zeuge des Vorfalles unterband die Weiterfahrt, indem er den Schlüssel des Pkw abzog und umgehend die Polizei informierte. Beim Fahrzeugführer wurde ein Atemalkoholwert von 1,92 Promille festgestellt. Eine Venenblutprobenentnahme wurde im Krankenhaus Demmin durchgeführt und der Führerschein des Fahrers sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen