zur Navigation springen

Neubrandenburg: Betrunkener Radfahrer stürzt und verletzt sich dabei

vom

svz.de von
erstellt am 19.Apr.2016 | 08:04 Uhr

Am 18.04.2016, gegen 21:45 Uhr, kam es in Neubrandenburg auf der Woldegker Straße zum einem Verkehrsunfall mit Alleinbeteiligung. Ein 33-jähriger Neubrandenburger befuhr mit seinem Fahrrad mal den rechten Radweg und mal den rechten Gehweg auf der Woldegker Straße in Richtung Stadtzentrum. Auf Höhe der Abfahrt zur Sponholzer Straße wechselte der Radfahrer plötzlich wieder vom Radweg auf den Gehweg und streifte dabei einen Mast, welcher zwischen dem Radweg und dem Gehweg aufgestellt ist.

In der weiteren Folge verlor er das Gleichgewicht, stürzte zu Boden und brach sich das rechte Schlüsselbein. Zudem zog sich der 33-jährige Mann Schürfwunden an der rechten Gesichtshälfte zu. Polizei und ein RTW kamen zum Einsatz und der RTW verbrachte die verletzte Person in das Klinikum Neubrandenburg. Ein im Klinikum durch die Polizei durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem verletzten Radfahrer einen Wert von 2,52 Promille. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen