Neubrandenburg: Baustellenschilder lösen Auffahrunfall aus - Mann in Lebensgefahr

von
25. Oktober 2018, 19:48 Uhr

Nach dem Aufstellen von Baustellenschildern ist es bei Neubrandenburg auf der B104 zu einem schweren Auffahrunfall gekommen. Ein 30 Jahre alter Autofahrer wurde lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Bundesstraße war nach dem Unfall voll gesperrt.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin, die auf gerader Strecke aus Sponholz in Richtung Pragsdorf (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) unterwegs war, sei ungebremst auf einen wartenden Pkw aufgefahren.

Dieser Wagen wurde in den Transporter der Arbeiter geschoben, der Fahrer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Verursacherin erlitt einen Schock und Prellungen und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen