Neubrandenburg: 44-Jähriger durch Messerstiche verletzt

von
27. März 2020, 06:11 Uhr

Ein 44-Jähriger ist in Neubrandenburg durch Messerstiche am Rücken und an der Hand leicht verletzt worden. Tatverdächtig sei ein 15-Jähriger, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. Der 44-Jährige wurde am Donnerstag zur Kontrolle ins Klinikum Neubrandenburg gebracht - der 15-Jährige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft dem Jugendamt übergeben. Nähere Hintergründe zur Tat gab es zunächst nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen