Negast: Wanderin probiert Ausrüstung aus und verirrt sich im Wald

von
24. Juni 2015, 07:46 Uhr

Am späten Dienstagabend gegen 21.54 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg einen Hilferuf aus dem Wald bei Negast. Eine 35- jährige Frau aus Stralsund hatte sich im dortigen Wald verlaufen und fand in der Dunkelheit nicht mehr zurecht. Weiterhin hörte sie viele Geräusche und vor ihr saß ein großer Hund. Durch die Beamtin in der Einsatzleitstelle konnte ständiger telefonischer  Kontakt  mit der Frau gehalten werden, so dass die Beamten des Polizeireviers Grimmen zum Aufenthaltsort geführt wurden. Durch Rufen, das Einschalten des Blaulicht sowie Martinshorn wurde der Standort der Frau herausgefunden. Unverletzt wurde die Wanderin, die ihre neue Wanderausrüstung ausprobierte, gegen 23 Uhr gerettet. Ein großer Hund konnte nicht mehr durch die eingesetzten Beamten im Wald festgestellt werden. Ein funktionierendes Handy der Frau war schließlich ein glücklicher Umstand für die schnelle Hilfe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen