Möllenhagen: Autofahrerin fährt Schülerin am ersten Schultag an

svz.de von
05. September 2016, 14:43 Uhr

Bei einem Unfall am ersten Schultag nach den Ferien ist in Möllenhagen eine 14 Jahre alte Schülerin verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, hatte eine Autofahrerin am Morgen das rote Signal der Ampel an der Bundesstraße 192 übersehen und das Rad der Schülerin umgefahren. Das Mädchen kam mit einer Kopfverletzung in eine Klinik. Zwei weitere Schüler und die Unfallverursacherin blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei war die Autofahrerin abgelenkt gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen