Metelsdorf: Lastwagen-Anhänger um die Hälfte zu schwer

svz.de von
19. November 2015, 16:02 Uhr

Die Autobahnpolizei Metelsdorf stellte am Mittwochmorgen einen Lkw mit Anhänger auf der BAB 20 mit einer Überschreitung der Anhängelast von über 50 Prozent fest. Der Lkw war auf der Autobahn in Richtung Lübeck unterwegs, als ihn die Beamten nahe der Anschlussstelle Zurow stoppten. Während der Verkehrskontrolle entstand bei den erfahrenen Polizisten der Anfangsverdacht, dass der Anhänger des Lastkraftwagens für die Zugmaschine zu schwer ist. Nach einer

Wägung bestätigte sich der Verdacht. Die Waage zeigte ein tatsächliches Gesamtgewicht von 3440 Kilogramm an. Abzüglich der berücksichtigten Fehlergrenze hatte der Anhänger eine Überlastung von 55,4 Prozent. Für den 58-jährigen Fahrer aus Hildesheim bedeutete das neben dem Bußgeld auch eine Untersagung der Weiterfahrt mit dieser Fahrzeugkombination. Ein Bußgeld wird darüber hinaus auch auf den Halter zukommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen