Marlow: Rentner verletzt sich bei einem Auffahrunfall schwer

von
19. Dezember 2018, 13:33 Uhr

In den Vormittagsstunden des 18.12.2018 ereignete sich auf der Landesstraße 19 kurz vor der Ortschaft Kneese ein Auffahrunfall, bei dem ein 75-jähriger Hyundai-Fahrer schwere Verletzungen erlitt.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 75-Jährige gegen 11:15 Uhr die L19 aus Richtung Bad Sülze kommend. Kurz vor der Einmündung zur Ortschaft Kneese übersah der Rentner offenbar den auf der Fahrbahn stehenden Mercedes-Benz Transporter einer Firma, die dort Arbeiten an einem Verkehrszeichen vornahm. Trotz eingeschalteter Warntafeln nahm der 75-Jährige den Transporter augenscheinlich vor sich nicht wahr und fuhr auf das Heck des Fahrzeugs auf. Dadurch zog sich der Rentner schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen im Oberkörperbereich zu und musste anschließend in ein Krankenhaus gefahren werden. Der 54-jährige Arbeiter, der sich außerhalb des Transporters befand, wurde nicht verletzt.

Der entstandene Gesamtschaden wird derzeit auf 7.000 Euro geschätzt. Die Straße musste in dem Bereich voll gesperrt werden, um u.a. den nicht mehr fahrbereiten Hyundai zu bergen und ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen. Gegen 13:00 Uhr war die Sperrung aufgehoben und die Strecke wieder frei.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen