Marlow: Brand eines Holzstalls

von
15. September 2019, 17:37 Uhr

Am Sonntag kam es gegen 14.10 Uhr zu einem Brand eines Stallgebäudes in der Ribnitzer Straße im Ortsteil Bartelshagen 1 der Gemeinde Marlow. Im acht mal acht Meter großen Stall wurden etwa 30 Kaninchen sowie Hühner und Enten gehalten.

Das Feuer breitete sich rasant aus. Die aufkommende starke Rauchentwicklung machte das Retten der Kaninchen unmöglich. Ferner wurden die Verkehrsteilnehmer aufgrund des Qualmes so sehr behindert, dass ein sicheres Passieren der L191 in Richtung Ribnitz-Damgarten nicht mehr gewährleistet werden konnte.

Die 65 eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Gesenhorst, Klockenhagen, Kuhlrade, Dierhagen, Marlow, Jahnkendorf und Ribnitz waren mit 15 Löschfahrzeugen vor Ort und konnten ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude sowie Wohnhäuser verhindern. Allerdings kam für die Kaninchen jede Hilfe zu spät. Sie verbrannten. Das Geflügel konnte sich rechtzeitig vom Brandherd entfernen. Personen wurden nicht verletzt. Die angrenzende Garage des Eigentümers wurde beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die L191 musste für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache führt der Kriminaldauerdienst Stralsund.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen