Marihn: Russische Handgranate bei Bauarbeiten gefunden

svz.de von
22. Juni 2016, 16:53 Uhr

Eine russische Handgranate und zwei Schuss ebenfalls russische Gewehrmunition sind bei Tiefbauarbeiten am Mittwoch in Marihn (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) gefunden worden. Die Arbeiten wurden unterbrochen und der Munitionsbergungsdienst alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Die Experten hätten die Granate geborgen und abtransportiert. In Mecklenburg-Vorpommern werden immer wieder Munitionsaltlasten gefunden, vor allem aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen