Unglück in Neustadt-Glewe : Mann stürzt mit Fallschirm ab - schwer verletzt

Wegen Problemen mit seinem Fallschirm trudelt ein 34-Jährigen aus 100 Metern Höhe zu Boden und prallt hart auf.

svz.de von
22. Mai 2017, 15:22 Uhr

Bei einem Fallschirmsprung auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe wurde am Wochenende ein 34-jähriger Mann schwer verletzt. Laut Polizei  war er am frühen Abend mit neun weiteren Sportlern aus etwa 4000 Metern gesprungen, als er in Bodennähe plötzlich Probleme mit seinem bereits entfalteten Fallschirm bekam. Zeugenaussagen zufolge soll der Schirm in einer Höhe von rund 100 Metern teilweise in sich zusammengefallen sein, wobei der 34-Jährige zu Boden trudelte und hart aufprallte. Der Mann sei ansprechbar gewesen, wurde mit offenbar schweren inneren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei ermittelt zur Ursache des Vorfalls. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich eine von acht Verbindungsschlaufen zwischen  dem Schirm und den Haltegurten plötzlich gelöst haben, wodurch der Fallschirm instabil wurde. Derzeit gibt es laut Polizei keine Hinweise darauf, dass Fremde den Schirm zuvor manipuliert haben könnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen