Malchin: Todesursache geklärt - 84-Jährige ertrank in Ostpeene

von
20. Januar 2016, 14:33 Uhr

Eine 84 Jahre alte Frau, die am Wochenende tot in Malchin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) gefunden wurde, ist ertrunken. Das hat die Obduktion der Leiche ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Mittwoch. Hinweise auf eine Straftat gebe es nicht. Die Frau aus Malchin war am Samstag leblos unweit des Stadtparks aus Ostpeene geborgen worden.

Polizei und Feuerwehr halten einen Unfall an der vereisten Böschung des etwa einen Meter tiefen Flusses für möglich. So könnte die Frau in den Fluss gefallen und nicht mehr aus dem Wasser herausgekommen sein. Im Stadtpark Malchin würden ältere Menschen oft Vögel fütterten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen