Malchin: Lkw verliert mehrere Tonnen Rindenmulch auf der Fahrbahn

von
02. Mai 2018, 17:17 Uhr

Ein Lastwagen mit Rindenmulch hat am Mittwoch auf einer Landstraße bei Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) Ladung verloren. Der Fahrer war beim Ausweichen des Gegenverkehrs so weit nach rechts gefahren, dass die Zugmaschine den Ast eines Baumes streifte, wie die Polizei mitteilte. Dadurch wurde der Auflieger beschädigt und drei bis vier Tonnen Rindenmulch flogen auf die Fahrbahn. Zur Bergung der Ladung und des Lkw wurde die L201 zunächst voll und später für mehrere Stunden halbseitig gesperrt. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 30 000 Euro

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen