Malchin: Gasgeruch in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses

svz.de von
02. September 2015, 09:33 Uhr

Gestern gegen 19.50 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg Gasgeruch in einem Hausaufgang eines Mehrfamilienhauses in der Straße des 8. Mai in Altentreptow mitgeteilt. Beim Eintreffen der Polizeivollzugsbeamten des Polizeireviers Malchin war die Freiwillige Feuerwehr Altentreptow schon vor Ort. Die Feuerwehr hatte bereits die Wohnungstür einer Wohnung des betreffenden Hausaufgangs geöffnet, aus der vermutlich der Gasgeruch kam. In der Wohnung wurde eine Gaskartusche (Inhalt: 314ml)eines Campingkochers festgestellt, aus welcher das Gas entwichen war. Der Wohnungsinhaber selbst wurde schlafend vorgefunden. Dieser war augenscheinlich unverletzt und konnte nach einer medizinischen Untersuchung durch den Rettungsdienst vor Ort in der Wohnung verbleiben. Eine Evakuierung der anderen acht Mietparteien des Hausaufganges war nicht erforderlich. Personen kamen nicht zu Schaden. Sachschaden entstand ebenfalls nicht. Der Wohnungsinhaber nutzt den Campingkocher regelmäßig in seiner Wohnung zum Kochen. Wie es zum unkontrollierten Entweichen des Gases aus der Stechkartusche kam, konnte er nicht angeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen