zur Navigation springen

Lübz: Nach Unfall „kräftigen Schluck“ aus der Flasche

vom

svz.de von
erstellt am 05.Nov.2013 | 01:46 Uhr

Als erste Reaktion nach einem Verkehrsunfall am Montagabend in Lübz soll sich der Unfallverursacher erst einmal einen "kräftigen Schluck" aus einer Schnapsflasche genehmigt haben.
Ob der Unfallfahrer damit eine zuvor begangene Alkoholfahrt verschleiern wollte, muss jetzt anhand zweier Blutproben geklärt werden, die dem Autofahrer anschließend entnommen wurden. Der Mann war mit seinem Auto in einer Baustelle von der Straße abgekommen und hatte sich in einem angrenzenden Graben festgefahren. Ein Zeuge berichtete der Polizei später, dass der Autofahrer nach diesem Vorfall mehrfach aus einer Schnapsflasche trank. Die Polizei stellte bei dem unverletzten Unfallfahrer kurz darauf einen Atemalkoholwert von 1,97 Promille fest. Gegen den Mann wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen