zur Navigation springen

Lübz: Gewinnspielbetrüger prellen Mann um 800Euro

vom

svz.de von
erstellt am 09.Jan.2014 | 17:09 Uhr

Gewinnspielbetrüger haben einen Mann in der Region Lübz Anfang dieser Woche um 800 Euro betrogen. Das Opfer meldete sich am Mittwoch bei der Polizei, nachdem die Täter weitere angebliche Gebührenzahlungen forderten. Ereignet hatte der Vorfall am Montag, als sich die Betrüger zunächst am Telefon meldeten und einen Gewinn in Höhe von knapp 50000 Euro in Aussicht stellten, der per Geldboten in den kommenden Tagen direkt nach Hause zugestellt werden sollte. Das Opfer willigte zunächst ein und beglich am darauffolgenden Tag eine angebliche Transportrechnung in Höhe von 800 Euro aus Vorauszahlung.  Nach dem Geldeingang meldeten sich die Betrüger erneut per Telefon und verlangten weiteres Geld, da der Gewinn sich plötzlich verdoppelt haben sollte. Das Opfer wurde nun misstrauisch und informierte die Polizei.

Der Vorfall zeigt, dass die Betrüger leider immer noch mit dieser Masche erfolgreich sind, wenn auch nur noch in Einzelfällen. Aus diesem Grund mahnt die Polizei  zur besonderen Vorsicht. Die Täter sind skrupellos und schrecken auch nicht davor zurück, am Telefon mit angeblichen Anwälten und rechtliche Konsequenzen zu drohen. Spätestens wenn für Geld- oder Sachgewinne Gebühren verlangt werden, sollte man sich an Vertraute oder die Polizei wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen