Lübtheen: Familienvater löschte Feuer im Kinderzimmer

von
03. Januar 2020, 12:02 Uhr

Bei einem Feuer im Kinderzimmer einer Wohnung in Lübtheen ist am Donnerstagabend ein 25-jähriger Familienvater leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand aus noch unbekannter Ursache offensichtlich im Bereich eines Kinderbettes aus. Zu diesem Zeitpunkt befand sich niemand in dem Raum. Der 25-jährige Familienvater bemerkte kurz nach 19 Uhr das Feuer und löschte die Flammen mit Wasser. Dabei zog er sich leichte Brandverletzungen zu, die ambulant behandelt wurden. Sechs weitere Personen in der Wohnung, darunter drei Kinder, blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen hat das Feuer einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro verursacht. Bis auf das betreffende Kinderzimmer ist die Wohnung weiterhin bewohnbar. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zur Brandursache. Vermutlich ist das Feuer auf Kindeshandlung zurückzuführen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen