zur Navigation springen

Lübtheen: Fährtenhund führt Beamte direkt zum Tatverdächtigen

vom

svz.de von
erstellt am 21.Apr.2017 | 15:15 Uhr

Ein Fährtenhund hat die Kriminalpolizei in Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vom Tatort - einem Jugendclub - direkt zur Wohnungstür eines mutmaßlichen Einbrechers geführt. Aus dem Club waren in der Nacht zum Donnerstag Fernseher, Spielkonsolen, ein Laptop und eine Musikanlage gestohlen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

In der Wohnung des 23-Jährigen, zu der Fährtenhund „Spike“ die Beamten geführt hatte, fanden sie zwar nicht das Diebesgut, jedoch Rauschgift in geringen Mengen. Die gestohlene Unterhaltungselektronik entdeckten sie in der Wohnung von zwei 19 und 24 Jahre alten Bekannten des Mannes. Gegen die drei Verdächtigen wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. Die Polizei prüft zudem, ob die polizeibekannten Männer für weitere Einbrüche in der Region in Frage kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen