Ludwigslust: Vermeintliches Inkasso-Büro will Rentner betrügen

svz.de von
02. Februar 2018, 15:37 Uhr

Ein vermeintliches Inkasso-Büro aus Deutschland mit britischer Telefonnummer und belgischer Bankverbindung hat in der Region Ludwigslust versucht, zwei ältere Menschen um Bargeld zu prellen. Darüber informierte gestern Klaus Wiechmann, Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust. Beide Opfer erhielten Briefe, in denen sie aufgefordert wurden, jeweils 250 Euro für unbeglichene Rechnungen zu überweisen. Die Überweisungsträger schickten die Betrüger bereits aufgefüllt mit.  Angeblich hätten die Opfer auf Mahnungen nicht reagiert, weshalb das Inkasso-Büro nun die unbeglichenen Rechnungen eintreiben wolle. Interessanterweise bekamen beide Opfer eine Zahlungsaufforderung über die gleiche Summe. Beide überwiesen das Geld nicht und wandten sich stattdessen an die Polizei, die eine Anzeige wegen versuchten Betruges aufnahm und jetzt vor dieser Masche warnt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen