Ludwigslust: Renitenter Patient festgenommen

svz.de von
10. Juli 2016, 16:06 Uhr

Am Sonntagmorgen gegen 1.25 Uhr wurde der Polizei Ludwigslust, durch die Rettungsleistelle, ein renitenter Patient mitgeteilt, der alkoholisiert und in scheinbar hilfloser Lage im Straßengraben gelegen haben soll und nun eine medizinische Versorgung abwehrte.  Beim Eintreffen der Beamten wurde der polizeibekannte 36-jährige Mann aus Ludwigslust den Beamten gegenüber ausfallend und beleidigte sie mit Worten. Darüber hinaus hob er, im Krankenhaus angekommen, unter den Augen des Krankenhauspersonals und der eingesetzten Polizeibeamten, seinen rechten Arm zum „Deutschen Gruß“.

Aufgrund seines unberechenbaren Verhaltens und seines starken Alkoholkonsums (Atemalkoholwert von 1,7 Promille) wurde der Mann in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht im Polizeihauptrevier Ludwigslust. Er wird sich nun wegen Beleidigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen