Ludwigslust: Pilger auf der B5

svz.de von
17. September 2017, 16:09 Uhr

- Am Samstag wurde auf der B5 zwischen Kummer und Ludwigslust durch mehrere Autofahrer ein Fußgänger gemeldet, der sich auf der falschen Straßenseite bewegte. Dies war aber nicht die einzige Auffälligkeit. Der dunkelhäutige junge Mann schob außerdem einen Kinderwagen vor sich her. Bei der anschließenden Personenkontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass sich der aus Schweden stammende 24-jährige auf einer Pilgerreise befindet.

Innerhalb eines Jahres möchte er von Schweden nach Palästina und Jerusalem reisen. Der Kinderwagen dient zum Transport seines Gepäcks.

Nach Belehrung durch die eingesetzten Beamten konnte der aufgeschlossene Schwede seine Pilgerreise über Ludwigslust fortsetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen