zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. November 2017 | 11:34 Uhr

Ludwigslust: Kripo ermittelt Verdächtigen

vom

svz.de von
erstellt am 08.Mär.2017 | 16:13 Uhr

Die Kriminalpolizei in Ludwigslust hat eine im September letzten Jahres begangene gefährliche Körperverletzung, bei der ein seinerzeit 27-jähriger Mann schwer verletzt wurde, nun aufklären können. Wie Sprecher Klaus Wiechmann (Foto) von der Polizeiinspektion Ludwigslust am gestrigen Mittwoch mitteilte, wird ein 17-Jähriger, der die Tat bereits gestanden hat, beschuldigt.

 Der Vorfall  hatte  sich auf dem Skaterplatz in Ludwigslust   (Christian-Ludwig-Straße) ereignet. Beschuldigter und Opfer  – beide waren alkoholisiert –  hätten sich zufällig getroffen und seien dann in Streit geraten.

Nach mehreren Wortwechseln und Schubsereien soll der 17-Jährige den 27-Jährigen dann zu Boden geschlagen haben. Auf das am Boden liegende Opfer  soll der Beschuldigte dann noch eingetreten haben. Das Opfer  erlitt dabei unter anderem eine Nasenbeinfraktur sowie Prellungen und eine Verletzung am Ohr und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Täter flüchtete nach dem Vorfall und war lange Zeit unbekannt.

Klaus Wiechmann: „Erst als die Kriminalpolizei zu Beginn des Jahres einen Zeugen des Vorfalls ermitteln konnte, geriet der 17-Jährige in den Fokus der Ermittler. Die Ermittlungen gegen den aus der Region stammenden 17-Jährigen sind nahezu abgeschlossen. Der Vorfall wurde der Staatsanwaltschaft übergeben.“

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen