Ludwigslust: Falsche Polizei - Täter scheiterten

von
27. Februar 2018, 15:13 Uhr

Erneut haben sich einer oder mehrere Täter als falsche Polizisten am Telefon ausgegeben. Erneut versuchten sie, sich das Vertrauen von Rentnerinnen zu erschleichen. Doch die Damen im Alter zwischen 80 und 92 blieben bei den dubiosen Anrufen misstrauisch und schalteten die richtige Polizei ein.

Offiziell hieß es in der Polizeimeldung: „Im Landkreis Ludwigslust Parchim haben sich mutmaßliche Trickbetrüger in den vergangenen zwei Tagen am Telefon jeweils als Polizist ausgegeben. In bislang drei bekannt gewordenen Fällen – so in Crivitz, Sukow und Neustadt- Glewe – rief ein Mann  bei lebensälteren Frauen  an und wollte am Telefon Angaben zu im Haus befindlichen Wertgegenständen bzw. zur Vermögenssituation  erfragen.  Zudem erkundigte sich der Anrufer zu Sicherheitsvorkehrungen gegen Wohnungseinbrüche. Die Angerufenen wurden misstrauisch und gingen nicht auf die Fragen und Forderungen ein. Meist wurden die Telefonate schon nach kurzer Zeit beendet.“

Zumindest in einem Fall wurde mit manipulierten Telefonnummern gearbeitet. So tauchte in einemDisplay auch die „110“ als Notrufnummer auf. Der oder die Täter versuchten, die Frauen einzuschüchtern. So stünden ihre Haushalte angeblich auf der Liste von Diebesbanden, demnächst sei mit einem Einbruch zu rechnen.

„Wir sind heilfroh, dass die Frauen so reagiert haben, was genau richtig war“, so Polizeisprecher Klaus Wiechmann gestern. Allerdings gehe man auch davon aus, dass es eine Menge Fälle gegeben habe, von denen man noch nichts wisse.

Die Polizei rät:  Dubiose Telefonate mit zweifelhaftem Inhalt sollen schnellstmöglich beendet werden. Zudem sollte man nie Fremde in die eigene Wohnung lassen, von denen man nicht weiß, wer sie sind.  Richtige Polizisten können sich jederzeit mit ihren Ausweisen legitimieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen