Ludwigslust: Couragierte Zeugen stellen Trickdieb

svz.de von
01. Juli 2014, 11:18 Uhr

In Ludwigslust haben zwei couragierte Zeugen am späten Montagnachmittag einen Trickdieb gestellt und ihn anschließend zum Polizeirevier gebracht. Die Polizei nahm den 17-jährigen Tatverdächtigen daraufhin vorläufig fest.
Der Verdächtige wird beschuldigt, einen 83-jährigen Mann auf offener Straße bestohlen zu haben. Der als angeblicher Spendensammler getarnte 17-Jährige hatte am Alexandrinenplatz dem  bereitwilligen 83-Jährigen unbemerkt 170 Euro Bargeld aus dessen Brieftasche gestohlen und war dann geflüchtet. Einer der beiden Zeugen beobachtete jedoch den Vorfall und nahm die Verfolgung des Täters auf. Ein weiterer Zeuge griff kurz darauf ins Geschehen ein und verfolgte den Verdächtigen ebenfalls.  Gemeinsam gelang es den 29 und 61 Jahren alten Ludwigslustern, den Flüchtigen nach mehreren hundert Metern zu stellen und ihn anschließend der Polizei zu übergeben.

Zwischenzeitlich hatte der Beschuldigte das gestohlene Geld wieder herausgegeben, das die beiden Zeugen zunächst sicherstellten. Es konnte dem 83-Jährigen zu seiner Freude später zurückgegeben werden. Gegen den 17-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen Diebstahls, er befindet sich noch im Polizeigewahrsam.

Die Polizei bedankt sich aufrichtig bei den beiden Ludwigsluster Zeugen für ihr beherztes und mutiges Einschreiten. Beide haben sich durch ihr couragiertes und entschlossenes Handeln beispielgebend für die Sicherheit in der Stadt eingesetzt.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen