zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

25. November 2017 | 03:24 Uhr

Ludwigslust: Achtjähriger löst Großeinsatz aus

vom

svz.de von
erstellt am 10.Mai.2015 | 15:55 Uhr

Ein achtjähriger Junge aus Ludwigslust hat am Sonnabend einen Polizeieinsatz mit Diensthundeführer und Kripo-Dauerdienst ausgelöst. Der Junge hatte nach einem Spaziergang im Schlosspark zuhause erzählt, er sei von einem  Mann verfolgt worden. Die besorgte Mutter alarmierte daraufhin die Polizei, die im Streifenwagen mit Kind und Mutter über eine Stunde nach dem Mann suchte. Bei der Befragung später im Revier verstrickte sich das Kind in widersprüchliche Aussagen und gab weinend zu, sich die Geschichte ausgedacht zu haben. „Der  vermeintliche Einsatz hat sämtliche Kräfte von uns gebunden“, so Ingo Skirde von der Polizei. „Wir nehmen dieses Thema sehr ernst. Eltern sollten ihren Kindern aber zwanglos vermitteln, welche Folgen solche Falschaussagen mit sich bringen können.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen