Löcknitz: Verbotenes Überholmanöver endet mit lebensbedrohlichen Verletzungen

von
05. November 2019, 06:23 Uhr

Ein Überholmanöver ist am Montagabend auf der Bundesstraße 104 bei Löcknitz (Vorpommern-Greifswald) mit schweren Folgen für alle Beteiligten gescheitert. Nachdem ein Autofahrer einen Lkw zu überholen versuchte, kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto und dem LKW, teilte die Polizei am Dienstag mit. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden zwei weitere PKW beschädigt.

Der 65-jährige Unfallverursacher sowie die 66-jährige Beifahrerin des entgegenkommenden Wagens erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden ins Klinikum Pasewalk gebracht. Die weiteren Beteiligten blieben nach Angaben der Polizei unverletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf 31 000 Euro geschätzt. Die B104 blieb aufgrund der Bergungsarbeiten und Fahrbahnreinigung für über zwei Stunden voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen