zur Navigation springen

Linstow: Verkehrsunfall nach Überholmanöver auf A19

vom

svz.de von
erstellt am 04.Nov.2017 | 19:53 Uhr

Am Sonnabend übersah gegen 14:30 Uhr der 70-jährige Fahrer eines Kleintransporters während eines Überholvorgangs den von hinten bereits auf der Überholspur befindlichen PKW Opel.

Der Fahrer des PKW Opel versuchte auszuweichen, kam jedoch genau wie der Kleintransporter zunächst nach links von der Fahrbahn ab und beide kollidierten mit der Mittelschutzplanke. Anschließend kam der Kleintransporter in der Nebenanlage und PKW Opel auf dem Standstreifen zum Stehen.

Der Fahrer des Kleintransportes erlitt schwere Verletzungen und musste nach der notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Aufgrund der Landung und des Starts des Rettungshubschraubers musste die Autobahn in Höhe der Unfallstelle zeitweilig voll gesperrt werden und war für weitere zwei Stunden teilgesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 22.000 Euro (20.000 Euro für die Fahrzeuge und 2.000 Euro an der Mittelschutzplanke).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen