zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

21. November 2017 | 18:49 Uhr

Leezen: Glückliches Ende einer Suchaktion

vom

svz.de von
erstellt am 01.Okt.2017 | 20:27 Uhr

Der Hubschrauber in der Luft, Streifenwagen auf den Straßen, Wasserschutzpolizei auf dem Schweriner See, Uniformierte und zivile Helfer mit Hunden: In Leezen und Umgebung gab es am Wochenende eine groß angelegte Suchaktion. Und die war erfolgreich. Am späten Nachmittag des Sonntags wurde der 52-jährige Vermisste gefunden. Der Mann war am Freitag aus der Klinik verschwunden. Dort blieben seine Sachen zurück, auch sein Handy. Da der Vermisste auch an Gedächtnisstörungen leiden soll, wurde sofort eine Suchaktion eingeleitet.

 Ab Sonnabend wurde der Vermisste auch per Öffentlichkeitsfahndung gesucht. Ein Hinweis aus der Bevölkerung, dass der Mann auf dem Schweriner Bahnhofsvorplatz gesehen worden war, bestätigte sich letztlich nicht. Erfolgreich war am Ende der erneute Einsatz des Rettungshubschraubers. Der Mann wurde nahe Leezen gefunden – in einem stabilen Gesundheitszustand, wie es von der Polizei heißt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen