Landkreis Ludwigslust-Parchim: Nächtlicher Lärm hält Polizei auf Trab

von
30. Juli 2018, 10:38 Uhr

Sommernächte und laute Partys: Das sorgt auch bei der Polizei für Stress: Wegen ruhestörenden Lärms wurden die Beamten allein in der Nacht zum Sonntag zu 15 Einsätzen im Landkreis Ludwigslust-Parchim gerufen. Partylärm, überlaute Musik aus Wohnungen und lautes Gegröle auf Straßen waren die Hauptgründe für die Einsätze unter anderem in den Regionen Hagenow, Wittenburg, Parchim und Grabow.

Häufig war das überlaute Abspielen von Musik in Wohnungen der Grund für das Einschreiten der Polizei. Zudem sorgten auch laut grölende Personen auf Straßen und Plätzen  oder Partys im Freien für Unmut bei den Betroffenen.

Zur Vermeidung von Konflikten rät die Polizei zur besonderen Rücksicht.  Insbesondere Musikanlagen sollten nachts auf einen möglichst niedrigen Lautstärkepegel eingestellt werden, denn der eigene Nachbar schläft bei wärmeren Außentemperaturen meist auch bei geöffnetem Fenster.    Unbelehrbare Lärmverursacher müssen mit der Beschlagnahme der betreffenden Musikanlage rechnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen