Krugsdorf: Drei Emus ausgebüxt

svz.de von
05. Mai 2017, 09:38 Uhr

Im Süden Vorpommerns suchen Tierhalter nach einem ausgewachsenen Emu. Der Laufvogel war mit zwei anderen Emus vor fünf Tagen in Rothenburg bei Krugsdorf (Kreis Vorpommern-Greifswald) weggelaufen, sagte Besitzer Helmfried Hinz am Freitag. Zwei Tiere konnten wieder eingefangen werden. Autofahrer sollten auf der Bundesstraße 104 vorsichtig sein. „Das Tier ist etwa 1,80 Meter groß und nicht zu übersehen“, sagte Hinz. Zuvor hatte der „Nordkurier“ darüber berichtet.

Hinz und seine Familie halten 14 Emus in mehreren Gehegen, um sich mit Eiern und Fleisch zu versorgen. Warum die sonst ruhigen Tiere in der Nacht zu Montag so erregt waren, kann Hinz nicht sagen. „In der Nacht war starkes Hundegebell zu hören. Als ich raus kam, war ein Zaun niedergetreten und die anderen Tiere völlig verängstigt.“ Im Nordosten halten viele Tierhalter privat auch Strauße, seltener Emus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen