Kreisstraße 47: Auto fuhr in Wassergraben - Fahrer kam ins Krankenhaus

von
16. September 2019, 14:54 Uhr

Auf der Kreisstraße 47 zwischen Dömitz und Kaliß kam am Montagvormittag ein PKW nach links von der Fahrbahn ab und blieb mit der Fahrzeugfront in einem mit Wasser gefüllten Graben stecken. Der 63-jährige Fahrer konnte sich anschließend selbst aus dem Unglückswagen befreien. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer zuvor wegen eines gesundheitlichen Problems die Kontrolle über sein Auto verloren. Der unter Schock stehende Fahrer wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste aus dem Wasser geborgen und anschließend abgeschleppt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen