Kraak: Segelflieger musste notlanden

svz.de von
15. Mai 2017, 16:05 Uhr

Ein Segelflugzeug ist am frühen Sonntagabend auf einem Feld bei Kraak notgelandet. Der 56-jährige Pilot überstand den Vorfall unverletzt, auch sein Fluggerät blieb unbeschadet, heißt es von der Polizei. Nach Aussagen des Piloten, war er auf dem Rückweg zum Flugplatz Neustadt- Glewe, als er kurz vor 18 Uhr wegen fehlender Thermik das Segelflugzeug notlanden musste.

Ein Autofahrer auf der A 24 hatte den stark sinkenden  Flieger bemerkt und die Polizei gerufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen