Körperverletzung in Schwerin

von
01. März 2018, 08:02 Uhr

Die Kriminalpolizei der Landeshauptstadt ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung.

Am Mittwochabend kam es gegen 21:45 Uhr in der Hamburger Allee in Schwerin zu Streitigkeiten zwischen sechs Personen. Nach zunächst verbalen Auseinandersetzungen zwischen den beiden in Schwerin wohnhaften Trios kam es dann auch zu körperlichen Übergriffen. Dabei verletzte ein 22-jähriger Tatverdächtiger einen 33-Jährigen mit einem Messer. Dieser zog sich dabei oberflächliche Verletzungen zu, die vor Ort durch die Rettungskräfte behandelt werden konnten.

Die beteiligten Personen konnten durch die Einsatzkräfte ermittelt werden. Die vermutliche Tatwaffe wurde aufgefunden und sichergestellt. Alle Beteiligten wurden vor Ort aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang sowie zum Auslöser der Streitigkeiten dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen