Klockenhagen: Brandstifter vernichten die Futtervorräte von Eselhof

svz.de von
06. September 2017, 09:23 Uhr

Das ganze Futter für einen Eselhof ist nach einem Feuer futsch: Unbekannte haben in Klockenhagen bei Rostock zwei große Heu- und Strohmieten in Brand gesetzt. Feuerwehrleuten gelang es zwar, ein Übergreifen der Flammen auf den gegenüberliegenden Eselhof zu verhindern. Jedoch mussten sie die 75 Ballen am Dienstagabend kontrolliert abbrennen lassen, wie ein Polizeisprecher in Neubrandenburg erklärte. „Das war der gesamte Vorrat für unseren Eselhof“, sagte ein Sprecher des beliebten Ausflugszieles mit etwa 40 Tieren am Mittwoch. Der Schaden wurde auf mehrere Tausend Euro geschätzt, auch mehrere teure Abdeckplanen seien verbrannt.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nach Brandstiftern: Anwohner hatten bemerkt, dass die etwa 20 Meter voneinander entfernten Mieten zugleich anfingen, zu brennen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen