Karow: Betrunkener übersteht schweren Unfall nahezu unbeschadet

svz.de von
09. Dezember 2014, 12:55 Uhr

Ein stark alkoholisierter Autofahrer hat am Montagabend bei Karow einen spektakulären Verkehrsunfall nahezu unverletzt überstanden. Der 52-jährige Mann, bei dem die Polizei einen Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille feststellte, verließ nach kurzer ärztlicher Behandlung noch in der Nacht das Krankenhaus. Dem Spurenaufkommen zufolge, kam der aus Richtung Alt-Schwerin kommende Autofahrer gegen 21:30 Uhr zunächst in einer Kurve nach rechts von der Straße ab und streifte dabei eine Schutzplanke auf einer Länge von ca. 20 Metern. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle über seinen VW, fuhr eine drei Meter tiefe Böschung herunter und prallte dort gegen eine Birke.
Dabei knickte der Baum ab und fiel auf die Straße. Offensichtlich hatte das Auto nach diesem Zusammenstoß noch so viel Schwung, dass es weitere 40 Meter weitergeschleudert wurde und schließlich auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Am Pkw des 52-Jährigen entstand Totalschaden. Kurz nach dem Unfall fuhr ein Lkw gegen den auf der Straße liegenden Baum, glücklicherweise blieb der Laster unbeschädigt. Gegen den 52-jährigen Unfallverursacher ermittelt die Polizei nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Polizei veranlasste noch am Abend eine Blutprobenentnahme bei ihm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen