zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

23. Oktober 2017 | 08:27 Uhr

Selmsdorf : Junge Frau stirbt bei Horrorunfall

vom

Zwei weitere Personen wurden bei Zusammenstoß auf der Bundesstraße 104 zwischen Selmsdorf und Lübeck schwer verletzt

svz.de von
erstellt am 18.Okt.2015 | 09:40 Uhr

Eine Tote, zwei Schwerverletzte – das ist die traurige und erschütternde Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls vom vergangenen Sonnabend in der Nähe von Selmsdorf.

Gegen 23 Uhr kam es auf der Bundesstraße 104 zwischen Selmsdorf und Lübeck zu diesen dramatischen Geschehnissen, als die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta nach links in den Gegenverkehr geriet. Hier stieß die Verursacherin mit der entgegenkommenden 44-jährigen Fahrerin eines Pkw Mercedes zusammen.

Die Fahrerin des Fiesta wurde schwer verletzt in ihrem Auto eingeklemmt. Sie musste durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Selmsdorf geborgen werden. Trotz intensivmedizinischer Versorgung verstarb die junge Frau wenige Stunden später in einem Lübecker Krankenhaus.

Die 44-jährige Mercedesfahrerin und ihr 45-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machen.

Über die Unfallursache konnte die Polizei gegenüber SVZ gestern noch keine Angaben machen. Die Herkunft der Unfallbeteiligten indes ist klar. „Die verstorbene Unfallverursacherin kommt aus Pötenitz bei Dassow. Die beiden schwer verletzten Mercedes-Insassen stammen aus Lübeck“, sagte André Falke von der Polizeiinspektion Wismar.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10  000 Euro. Die Unfallstelle blieb bis gegen 4 Uhr voll gesperrt.

Das Kriminalkommissariat Wismar hat die Ermittlungen aufgenommen. Darüber hinaus kam ein Mitarbeiter der Dekra zur Ermittlung des Unfallherganges zum Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen