zur Navigation springen

Güstrow : Internet-Flirt: 14-Jährige haut nach Bayern ab

vom

Sie hatte vorgegeben eine Freundin zu besuchen

svz.de von
erstellt am 13.Sep.2017 | 10:54 Uhr

Eine 14-Jährige aus dem Landkreis Rostock hat wegen einer Internetbekanntschaft mehrere Tage die Polizei von Mecklenburg-Vorpommern bis Bayern beschäftigt. Die Eltern hatten ihre Tochter am Sonntagabend vermisst, als sie angeblich eine Freundin in Güstrow besuchen wollte und dort nicht auftauchte. Im Bekanntenkreis wurde mitgeteilt, dass sich die Schülerin via Internet irgendwo verabredet hatte, wohl in Nordrhein-Wesfalen.

Das Mädchen sei dann in der Nacht zu Mittwoch bei einem «Bekannten» im Landkreis Traunstein in Südbayern gefunden worden, wie eine Polizeisprecherin in Güstrow am Mittwoch sagte. Sie sei wohlauf und werde zurückerwartet. «Nach Rostock oder Berlin gab es schon Ausreißer, aber so einen Fall hatten wir noch nie», sagte die Polizeisprecherin in Güstrow. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen