Insel Usedom: Betrunkener verursacht schweren Verkehrsunfall

von
15. August 2020, 18:48 Uhr

Der 50-jährige Fahrer eines PKW Hyundai wollte am 15.08.2020, 10.50 Uhr aus einem Nebenweg nach links auf die K27 einbiegen. Dabei übersah er den Vorfahrtsberechtigten PKW Opel, welcher die K27 von der B111 kommend in Richtung Mölschow befuhr. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 42-jährige Fahrer des PKW Opel schwerverletzt und zur weiteren medizinischen Behandlung in das Universitätsklinikum Greifswald verbracht. Bei dem Fahrer des PKW Hyundai wurde vor Ort ein Atemalkoholwert von 1,81 Promille festgestellt. Im Krankenhaus Wolgast wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt; sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung vor Gericht verantworten. An den beiden nicht fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Schaden von 12.000EUR. Beide beteiligten Männer sind deutsche Staatsbürger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen