Hungrige Einbrecher in Grabow

von
04. Januar 2019, 14:21 Uhr

Vielleicht trieb ein knurrender Magen den oder die Täter an: In der Nacht vom 2. auf den 3. Januar – zwischen 15.45 und 7 Uhr morgens – wurde im Gebäude des Wasser- und Schifffahrtsamtes im John-Brinckman-Weg in Grabow eingebrochen. „Die Mitarbeiter hatten zunächst nichts bemerkt und ihren Dienst ganz normal angetreten“, erklärt Hauptrevierleiter Gilbert Küchler. Erst bei der Frühstückspause fiel der Einbruch auf. Grund: Der Kühlschrank war leer. Bis auf die Butter, die haben die Diebe wohl zurückgelassen. Daraufhin schauten sich die Mitarbeiter um und stellten im Bereich der Küche aufgehebelte Fenster fest. Die Polizei konnte Spuren sichern.  „Die Spuren können auch älter sein, das wissen wir aber nicht.“ Es sei nicht der erste Einbruch mit Ziel, den Kühlschrank zu plündern. Der Schaden beträgt insgesamt 200 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 03874 / 4110.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen