zur Navigation springen

Hülseburg: Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall

vom

Eine 31-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Opel Combo befuhr am 21.07.2016 gegen 22:35 Uhr die Kreisstraße 26 aus Richtung Bobzin kommend in Richtung Hülseburg. Im Gegenverkehr befand sich ein 54-jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW Passat. Auf Höhe der Unfallstelle kollidierten beide Fahrzeuge seitlich miteinander, sodass beide PKW beschädigt wurden.

Anschließend kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Unfallbeteiligten, wobei die Opel-Fahrerin Alkoholgeruch in der Atemluft des VW-Fahrers wahrnehmen konnte. In der weiteren Folge bestieg der 54-jährige seinen PKW und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Eine unverzüglich eingeleitete polizeiliche Nahbereichsfahndung nach dem flüchtigen Unfallbeteiligten, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, führte letztlich zum Erfolg. Der Fahrer des VW Passat konnte auf einem Hinterhof in der Nähe seiner Wohnanschrift in seinem PKW schlafend festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 2,49 Promille.

Der 54-jährige Mann muss sich nunmehr wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 07:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen