zur Navigation springen

Hohenkirchen: Zwei Menschen bei Wildunfall schwer verletzt

vom

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2017 | 07:43 Uhr

Weil ein 18-jähriger Autofahrer bei Hohenkirchen im Kreis Nordwestmecklenburg ein Wildschwein auf dunkler Straße übersehen hatte, sind er und seine 19-jährige Beifahrerin bei einem Unfall schwer verletzt worden. Das Tier lag am Sonntagabend nach Angaben der Polizei vermutlich bereits durch einen anderen Unfall verletzt auf der Straße. Der junge Mann fuhr mit seinem Auto in das Wildschwein, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Andere Autofahrer hatten noch versucht, ihn mit Warnblinker und Lichthupe vor dem Hindernis zu warnen. Sie leisteten nach dem Unfall schnell Erste Hilfe. Die Schwerverletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die L01 war etwa zwei Stunden gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen