Hohen Wangelin: Pflanzenschutzmittel in großer Menge gestohlen

von
18. Mai 2018, 14:38 Uhr

Einbrecher haben bei einem Agrarbetrieb in Hohen Wangelin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) eine große Menge Pflanzenschutzmittel gestohlen. Der Schaden des Diebstahls in der Nacht zu Freitag wird auf rund 75 000 Euro geschätzt, wie ein Polizeisprecher am Freitag in Neubrandenburg sagte. Nach ersten Untersuchungen seien gezielt zwei Container vermutlich gegen Mitternacht aufgebrochen worden. Für den Abtransporte der vielen Plastikbehälter sei mindestens ein Kleintransporter nötig gewesen.

In Mecklenburg-Vorpommern hatte es in der Vergangenheit mehrere Diebstahlserien bei Pflanzenschutzmittel gegeben. In einem Fall war eine Bande aus Polen 2017 aufgeflogen. Einer der führenden Köpfe gab später zu, dass die Gruppe gezielt in mehr als 15 Betriebe vor allem entlang der Autobahn 20 in Vorpommern eingebrochen sei, um solche Herbizide zu stehlen und weiterzuverkaufen. Zwei Drahtzieher wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen