zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

23. August 2017 | 17:55 Uhr

Hohen Viecheln: Brand eines Dachstuhls

vom

Der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Hohen Viecheln, Bad Kleinen und Neukloster rückten gestern gegen 18 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Hohen Viechelner Fritz-Reuter-Straße mit 30 Kameraden und fünf Einsatzfahrzeugen aus. Auch Beamte des Wismarer Polizeihauptreviers kamen zum Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen führte der 73-jährige Vater des Eigentümers am Dach eines Anbaus Reparaturarbeiten durch. Hierzu nutzte er auch einen Brenner zum Verschweißen von Bitumenbahnen. Die Flammen des Brenners schlugen durch das Dach und entzündeten das im Dachgeschoss stehende Mobiliar. Von dort griff das Feuer auf den Dachstuhl über. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt, jedoch entstand dem 42-jährigen Sohn des Verursachers ein nicht unerheblicher Sachschaden. Die Höhe des durch den Brand entstanden Schadens bleibt noch zu ermitteln. Die Wismarer Kriminalpolizei hat sofort Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Apr.2017 | 07:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen