zur Navigation springen

Heringsdorf: Zeugen nach exhibitionistischen Handlungen gesucht

vom

svz.de von
erstellt am 23.Mai.2016 | 14:10 Uhr

Am Abend des 22.05.16 hielten sich eine 17-Jährige und drei männliche Personen im Bereich der Konzertmuschel an der Strandpromenade in 17424 Heringsdorf auf. Gegen 22:45 Uhr kam ein Mann aus einem Sandweg auf die vier Freunde zu. Dabei nahm er sexuelle Handlungen an sich selbst vor. Ein bisher unbekannter Zeuge stellte sich zwischen den Exhibitionisten und die Gruppe und versuchte den unbekannten Tatverdächtigen durch Wegschubsen dazu zu bewegen, sich zu entfernen. Jedoch erst als der Mann auch aus der Gruppe heraus lautstark angesprochen und der Zeuge sich ihm erneut in den Weg stellte, ließ der Unbekannte von seinem Tun ab und verließ in Richtung Seestraße den Platz. Ein weiterer unbekannter Zeuge gab gegenüber den Geschädigten an, dass er den Tatverdächtigen gesehen habe, als er sich über den Setheweg entfernte.

Die 17-Jährige erstatte noch am Abend im Polizeirevier Heringsdorf Anzeige und stellte Strafantrag. Den unbekannten Tatverdächtigen beschrieb sie dabei wie folgt:

  • Ca. 40 bis 50 Jahre alt
  • Kräftige Statur
  • Bekleidet mit olivgrüner ¾-Hose und Tarnjacke
  • Turnschuhe der Marke New Balance
  • Trug zwar eine Mütze, schien aber darunter eine Glatze gehabt zu haben
  • Führte schwarzen Rucksack bei sich

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Insbesondere wird der unbekannte Zeuge gesucht, der sich dem Exhibitionisten in den Weg stellte. Auch der andere Zeuge, welcher die Abgangsrichtung eingrenzen konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen